Flüssigkunststoffe

Die Aufgabe einer Flüssigkunststoffabdichtung besteht darin, das Bauobjekt gegen schädliche Einflüsse optimal zu schützen.

Einerseits werden im Industriebereich mittels starren Epoxid-Harzen chemikalienbeständige und hoch belastbare Beschichtungen ausgeführt. Andererseits werden mit Flüssigkunststoffen auf der Basis Polyurethan (PUR) und Polymethylmethacrylat (PMMA) Abdichtungssysteme mit hoher Rissüberbrückbarkeit ausgeführt.
Die Vorteile der beiden Systeme liegen in der geringen Zusatzlast und der kleinen Einbaustärke. 


Flüssigkunststoffe kommen in den folgenden Gebieten zum Einsatz:
  • Dachabdichtungen
  • begehbare Abdichtungen und Beschichtungen (Balkone, Terrassen)
  • Brücken-Abdichtungen
  • Parking-Systeme
  • Industrieböden
  • chemikalienbeständige Beschichtungen

 
Teilen auf: